Allgemein:

Startseite

Feedback

Mitglied werden

Spenden

Willkommen bei dem Verein zur Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen

Mittelpunkt unserer Arbeit ist die konkrete Hilfe für Menschen in der "Einen Welt". Wir bauen enge, persönliche Kontakte zu Hilfesuchenden auf, um dann Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Wir arbeiten ehrenamtlich und reduzieren den Verwaltungsaufwand auf ein Mindestmaß. Dadurch kommt jede Hilfe direkt bei unseren Zielgruppen an. Im ständigen Kontakt mit ihnen wird die Verwendung geplant und überprüft.
Sie als Mitglied können über Ziel und Umfang ihrer Hilfe eigenständig entscheiden, also auch eigene Projekte einbringen.

DAS NETZ ist ein eingetragener Verein, der vom Finanzamt als "mildtätig" anerkannt ist. Für alle Spenden und Beiträge verschicken wir jeweils Anfang des Folgejahres Spendenbescheinigungen.

Aktuelles

Jahresbericht 2016

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde des „Netz“,

den Versand der diesjährigen Spendenbescheinigung möchte ich nutzen, um ihnen ein gesundes und gesegnetes neues Jahr zu wünschen. Im vergangenen Jahr gab es für unsere Projekte einige Schwierigkeiten zu überwinden, die mit ihrer Unterstützung jedoch größtenteils überwunden werden konnten. Mit Freude blicken wir somit auf ein erfolgreiches Vereinsjahr 2016 zurück.

Afrika - Kongo - Matadi
Das Waisenhaus "Sauvons les Enfants Abandonnés - Lasst uns die verlassenen Kinder retten" versorgt derzeit etwa 80 Kinder. Neben der kulturellen und kirchlichen Bildung kümmern sich die Mitarbeiter des Waisenhauses auch um die medizinische Versorgung der Kinder. Durch die schwierige politische Lage im Land schwanken die Preise für Strom, Wasser und Lebensmittel permanent, was die Situation des Waisenhauses schwierig gestaltet. Die Einrichtung ist weiterhin gänzlich auf die finanzielle Unterstützung aus Deutschland angewiesen. Dank ihrer Unterstützung konnten die laufenden Kosten wie Strom, Wasser, Lebensmittel, Medikamente, Kleidung, Schulmaterialien, Löhne mit finanziert werden. Zudem freuen wir uns sehr, dass sich die Klosterschulen U.L.F in Offenburg dazu bereit erklärt haben, eine Patenschaft für eine Jurastudentin in Kinshasa zu übernehmen. Mamick ist die älteste von drei Geschwistern, welche ebenfalls im Waisenhaus leben. Ihre Mutter starb schon vor einiger Zeit, ihr Vater wurde als Oppositioneller im kongolesischen Gefängnis zu Tode gefoltert.

Brasilien - Rio de Janeiro - Duque de Caxias
Die großzügige finanzielle Unterstützung sozialer Projekte, die durch die WM 2014 von der Regierung versprochen wurde, ist mittlerweile abgeklungen und das Land steht vor immensen politischen und finanziellen Problemen. Zugesagte Lohnzahlungen der Stadt wurden schon seit mehreren Monaten nicht mehr geleistet. Auch unsere Freunde vor Ort spüren die landesweite Wirtschaftskrise, immer wieder veranstalten sie Benefizessen um Gelder zu sammeln, doch die Erfolge solcher Veranstaltungen nehmen ab. Trotz dieser finanziellen Engpässe kommen weiterhin Säuglinge und Kleinkinder zu dem Kinderheim, die meist unter starken psychischen und physischen Problemen leiden. Blicken wir jedoch auf die letzten 26 Jahre zurück, die das Kinderheim nun besteht, sehen wir über 2000 Kinder, denen bereits geholfen wurde. Diese Zahl zeigt uns, wie wichtig unsere Unterstützung gerade in schwierigen Zeiten ist. Im vergangenen Jahr konnten neben den Lohnzahlungen auch kleinere Reparaturen am Gebäude vorgenommen werden, sowie neue Matratzen für die Kinderbetten gekauft werden.

Im Nahmen des gesamten Vorstandes und unserer Projekte in Afrika und Brasilien
möchte ich mich bei ihnen für ihre Unterstützung und ihr Vertrauen danken.

Mit freundlichen Grüßen

(Johanna Reiche, 1. Vorsitzende)



Bei Fragen, Wünschen und Anregungen stehen wir Ihnen natürlich zur Verfügung. Schreiben Sie uns eine Email an
info@das-netz-ev.de, wir werden Ihnen so bald wie möglich antworten.

Vielen Dank,

Das NETZ e.V.


(C) 2009-2017 - Alle Rechte vorbehalten